Berühmte Wyhler

Hier wollen wir in loser Folge Menschen vorstellen, die für unser Dorf von Bedeutung waren oder sind.

Manch einer kann sich noch gut an sie erinnern, doch weil sie nicht mehr im Dorfgeschehen präsent sind, kennen viele "Junge" und "Zugezogene" sie nicht. Umso wichtiger, den einen oder anderen vorzustellen und seine Wyhler Geschichte zu würdigen.

Die Reihe beginnt mit Schwester Alberta, die ab den 1930ern Missionsschwester war und ab 1956 in Afrika tätig war. Der Kolpingverein verkaufte bis zur Berentung von Alfred Schwab bemalte Eier bei s 'Schwabs im Hof und stiftete den Erlös der Afrikamission vu Schwester Alberta us de Adlergass.

Danach folgt der Seiter Sepp (Josef Seiter).
Allen, die ihn je erlebt haben, ist er unvergesslich. Eine präsente, interessierte Person, die als Mitglied des Gemeinderates regen Anteil am Dorfleben nahm und unter anderem das "Katholische Volksbildungswerk" leitete. Er war Verfasser und Anreger vieler Bücher über Kirche und Dorf.

Diese Reihe wird je nach Möglichkeit erweitert, gerne nehmen wir Ihre Vorschläge, Texte und Bilder entgegen. (Beachten Sie dabei unbedingt das Datenschutzgesetz. Vielleicht rufen Sie uns einfach an oder noch besser, besuchen eine unserer Veranstaltungen oder unser Heimatmuseum und wir reden drüber.... :)))))